top of page
  • Tobias Hoch

Was Coaching (für mich) ist

Der Begriff des Coaches ist vielfältig überladen und nahezu jeder "coacht" irgendwen. Aber was ist Coaching oder wie definiere ich es für mich?




Willkommen zu meinem ersten Blockbeitrag. Wenn du es bis hierhin geschafft hast, scheinst du Interesse daran zu haben, was ich tue und wie ich es tue. Klingt ein "Glückwunsch dazu" überheblich? Bestimmt ein bisschen, ich versuche diesen Beitrag aber mit ein wenig Leben zu füllen, sodass die gefühlte Überheblichkeit weicht und du dich ein wenig abgeholter fühlst.


Zwischen Beratung und Therapie

"Wir schauen in die Zukunft und heilen keine Krankheiten."

In jeder Coachingausbildung lernt man, den Begriff des Coaches zu definieren. Und zwar mit dem Warnhinweis, dass man weder Therapeut ist, noch sich so nennen darf. Und ich für meinen Teil kann sagen, auch nicht so nennen will. Zwar bin ich der Meinung, dass viele Therapeuten Krankheiten "generieren" wo keine sind. Wo einfach die Perspektive fehlt, wo ein Klient orientierungslos ist und einfach nur an die Hand genommen werden will. Dennoch gibt es sehr ernstzunehmende psychische Erkrankungen, die unbedingt entsprechende Behandlung benötigen. Depressionen und andere psychische Erkrankungen müssen geheilt werden, mit oder ohne medikamentöser Einstellung, daran führt meist kein Weg vorbei. Coaching findet sich - und so definiere auch ich es - zwischen Beratung und Therapie wieder. Ein Berater erzählt, wie man etwas tun könnte, weil er es selbst vermutlich besser weiß. Meist gibt er klare Handlungsanweisungen. Ein Coach stellt die richtigen Fragen und leistet "Hilfe zur Selbsthilfe" - er weckt bestenfalls das, was eh schon in dir schlummert oder hilft das einzuordnen und einzunorden, was dich aus der Bahn geworfen hat oder zu werfen droht. Manchmal hilft eine andere Perspektive oder die Frage, die man sich selbst nicht zu stellen traut.


Was du demnach von mir erwarten kannst

Diese Coaching-Definition bedeutet: Wer mit mir arbeitet, darf Empathie, den Aufbau einer Vertrauensbasis und Leidenschaft von mir erwarten. In jeder Einheit, in jedem Gespräch, zu jeder Zeit. Mir geht es darum WIRKLICH da zu sein. Ich signalisiere sofort, wenn ich der falsche bin und versuche nicht immer gleiche Muster aufzudrängen. In dir steckt mehr als nur ein Klient/ eine Klientin mit Nummer in irgendeiner Dokumentationsakte. In dir steckt so viel mehr und wir finden es gemeinsam. Und wenn dir der Begriff Coach zu schwammig ist, so nenn mich doch einfach Tobi ;-).

112 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments


bottom of page